Allgemeine Hinweise zur Vermittlung
Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

vielen Dank für Ihr Interesse an den von uns betreuten Tieren.

Wir sind bemüht, für jedes Tier eine dauerhafte Unterkunft bei tierlieben, verantwortungsbewussten Menschen zu finden. Daher erfragen wir bei Interessenten die genauen Lebensumstände und entscheiden, ob Tier und Mensch zusammenpassen. Unser oberstes Ziel ist die dauerhafte Vermittlung der Tiere in artgerechte Haltung. Im Interesse der Tiere kann es also auch vorkommen, dass die Mitarbeiter von der Übernahme eines Tieres abraten. Das ist keine Böswilligkeit von uns. Viele Tiere haben einen mehr oder weniger schlimmen Lebensweg hinter sich und sollen so gut wie möglich vermittelt werden. Dafür haben Sie sicherlich Verständnis. Bitte beachten Sie, dass kein Rechtsanspruch auf die Vermittlung eines Tieres besteht.

Wenn Sie sich näher für ein Tier interessieren, lernen Sie das Tier erst einmal in Ruhe kennen. Schließlich sollen Sie sich auch sicher sein, welches Tier Sie mit nach Hause nehmen möchten.

Zur Übernahme des Tieres sollten Sie Ihren Personalausweis, die Vermittlungsgebühr (bitte in bar) sowie Leine/Halsband bzw. Transportbox dabeihaben. Die Vermittlungsgebühr soll sicherstellen, dass kein Tier leichtfertig übernommen wird frei nach dem Motto „ Was nichts kostet, ist auch nichts wert“.

  >> Hier geht es zu unseren Vermittlungsgebühren
Die Vermittlungsgebühr steht in keinem Verhältnis zu den tatsächlich entstandenen Kosten und ist für das Tierheim nur ein kleiner Anteil der Ausgaben.

Zum Zweiten soll die Vermittlungsgebühr gewährleisten, dass die neuen Besitzer materiell in der Lage sind, für das Tier zu sorgen. Eine Ratenzahlung ist daher nicht möglich.

Übrigens gewährt die Stadt Chemnitz 1 Jahr Steuerbefreiung für Hunde aus dem Tierheim Chemnitz.
  >> "Der erste Kontakt"

>> "Bevor man sich für eine Katze entscheidet ..."

>> "Bevor man sich für einen Hund entscheidet ..."