plastik_TierschutzChemnitz4

5.6.: Weltumwelttag unter dem Motto: Ressourcen schützen

In Erinnerung an die Eröffnung der Konferenz der Vereinten Nationen zum Schutz der Umwelt am 5. Juni 1972 in Stockholm haben die Vereinten Nationen und vier Jahre später auch die Bundesrepublik Deutschland den 5. Juni zum jährlichen „Tag der Umwelt“ erklärt.

Mit unterschiedlichen Veranstaltungen, Aktionen und Maßnahmen wird an diesem Tag global ökologische Courage gefördert. Weltweit beteiligen sich rund 150 Staaten an diesem World Environment Day, der das Bewusstsein dafür stärken soll, dass es vor allem der Mensch selbst ist, der die Vielfalt und Stabilität der Umwelt bedroht.

Quelle: bmu

Es wird immer wichtiger, dass die Verbraucher gemeinsam für unsere Umwelt einstehen. Es nützt niemandem etwas die Verantwortung an die oberen 10 000 abzugeben, getreu dem Motto:

„als ob sich was ändert, nur weil ich versuche Energie zu sparen, Plastikmüll zu vermeiden oder sonstwie die Umwelt zu schonen…“

„…schließlich ist es ja die Großindustrie, die der Umwelt am meisten schadet…“

„…als ob wir hier in Deutschland was reissen könnten…“

JAAAAAA! Können wir, jeder kann das! Und jeder trägt ein Stück Verantwortung- für sich selbst, seine Familie, sein Land, seine Erde und deren Bewohner und auch für die nächsten Generationen! Es ist pure Ignoranz, Naivität und Faulheit, sich dieser Verantwortung zu entziehen!

Helft mit die Umwelt zu schützen- würden alle das tun, sähe es schon um einiges besser aus! Und was die Industrie angeht- wer kauft denn letztlich deren Produkte?

WIR VERBRAUCHER HABEN ES IN DER HAND!