plastik_TierschutzChemnitz5

Kampf dem Plastikmüll- die Zukunft der Erde liegt in unseren Händen

Plastik hat die Welt erobert. Es gibt kaum noch einen Fleck auf unserem schönen Planet, der frei ist von Plastikmüll. So nützlich Plastik für die Bequemlichkeit der Menschen auch ist, für die Natur ist der Plastikmüll eine Katastrophe!

plastik tierschutzChemnitz6

Umso wichtiger, dass die EU dem Plastikmüll endlich den Kampf ansagt!

Heute Vormittag wurden ihre Vorschläge zur Eindämmung des Plastikmülls vorgestellt. Wie inoffiziell bereits verbreitet wurde, will die Kommission Einweggeschirr, Strohhalme, Wattestäbchen, Stäbchen zum Umrühren von Getränken und Ballonhalter aus Plastik in der Europäischen Union verbieten, um Umwelt und Meere besser zu schützen.

Darüber hinaus sieht der Entwurf der EU-Kommission eine Beteiligung von Herstellern bestimmter Produkte an Kosten für Umweltsäuberung und Informationskampagnen vor. Für alle EU-Staaten soll zudem die Zielmarke gelten, bis 2025 mindestens 90 Prozent der Plastikgetränkeflaschen zur Verwertung zu sammeln, wenn nötig mit Hilfe eines Pfandsystems, wie es Deutschland schon seit 2003 hat.

Die Kommission will eigenen Angaben zufolge nur solche Produkte verbieten, die einfach und kostengünstig aus anderen Materialien hergestellt werden können. Für alle anderen – etwa Behälter für Getränke und Essen zum Mitnehmen – sollen Reduktionsziele gelten, wie aus der Strategie hervorgeht.

Die Kommission begründet den Vorstoß hauptsächlich mit dem Schutz der Ozeane. Mehr als 80 Prozent des Mülls in den Meeren sei Plastik. Die vorgeschlagene EU-Richtlinie nimmt zehn Wegwerf-Produkte sowie ausrangierte Fischernetze besonders ins Visier, die nach Angaben der EU-Kommission zusammen 70 Prozent des Mülls an Stränden ausmachen.

Die von der Kommission vorgelegte Richtlinie ist zunächst nur ein Vorschlag. Dieser muss nun mit den EU-Staaten und dem EU-Parlament verhandelt werden. Die Verabschiedung und Umsetzung dürften Jahre dauern.

Umso wichtiger, dass JEDER von UNS auch privat nach bestem Wissen und Gewissen versucht Plastikmüll zu vermeiden.

KEIN Obst und Gemüse in Plastiktüten kaufen, sondern nach Möglichkeit lose verpacken

KEIN Plastikgeschirr verwenden

KEIN Coffee to go- einfach mal Pause machen

Obst und Gemüse hat von Natur aus die beste Verpackung der Welt- NIEMALS vorgeschält kaufen!

Salate am Stück kaufen und nicht fertig zerlegt in der Tüte- die Zeit hat jeder, dass selbst zu machen!

WOZU braucht man vorgeschälte EIER in Plastik?

BRÖTCHENBEUTEL beim Bäcker verwenden (bitte aus Baumwolle oder Papier)

IMMER einen Einkaufskorb dabei haben

Nach Möglichkeit auf Plastikflaschen verzichten

Verpackungen in Verpackungen- muss das sein? Einfach mal drauf schauen, wie verpackt wurde und umweltfreundlicher verpackte Produkte vorziehen

Generationen vor uns sind OHNE Plastik ausgekommen, das können wir auch!

ES IST SO EINFACH SELBST ETWAS ZU TUN! MACHT MIT UND HELFT UNSERER ERDE EIN BISSCHEN HEILUNG ZU VERSCHAFFEN!

plastik_TierschutzChemnitz4