Paco – vom Problemhund zum Ordnungshüter

Werden Hunde nicht ausreichend erzogen und ausgelastet, legen sie oft problematische Verhaltensweisen an den Tag. Sind die Halter überfordert und wissen nicht mehr weiter, führt der Weg sie oft ins Tierheim. So erging es auch Paco, einem jungen Rottweiler, dem die Aufgabe als Familienhund und Spielgefährte für die Kinder so gar nicht lag.

Mit gerade einmal 15 Monaten brachte er eine ganze Reihe Probleme mit. Er schnappte nach Kindern, zog an der Leine, pöbelte Hunde an, jagte alles inklusive Joggern und Radfahrern und versuchte auch immer wieder, die Tierpfleger zu dominieren.

Das bedeutete sehr viel Arbeit. In den nächsten Wochen und Monaten trainierten die Pfleger intensiv mit ihm. Er musste den Grundgehorsam ganz neu erlernen, sich unterordnen und auch lernen, mit Hunden umzugehen. Keine leichte Aufgabe für einen Hund, der bislang nur das Falsche gelernt hat. Aber kaum wurden ihm Grenzen aufgezeigt, war er ein lernwilliger und kooperativer Hund und innerhalb weniger Monate hatte er – mit der richtigen Führung – seine unschönen Verhaltensweisen abgelegt.

Nun galt es, ein neues Zuhause zu finden, in dem weiter mit Paco gearbeitet würde, damit er nicht wieder in alte Muster verfällt und neuerlich zum Problemhund wird. Es dauerte fast ein Jahr, bis der perfekte neue Halter kam. Ein Polizist, der einen Diensthund suchte. Ein Rottweiler sollte es sein und nicht irgendeiner, sondern Paco.

Ein Tierheimhund als Diensthund? Das ist nicht üblich und daher musste er auf Herz und Nieren geprüft werden. Aber er löste jede Aufgabe mit Bravour. Schnell war klar, dass er das Potential zum Polizeihund hat. Aber es folgten noch acht lange Wochen der Probezeit, in der Paco getestet wurde, körperlich und psychisch. Die ganze Zeit haben wir mitgefiebert und gehofft, dass er alle Tests besteht.

Nun ist es entschieden – Paco ist kerngesund und als Diensthund geeignet. Wir könnten uns kaum mehr für ihn freuen – er hat ein liebevolles Zuhause und eine wichtige Aufgabe, in der er aufgeht. Das würden wir jedem unserer Hunde wünschen.

Paco ist ein tolles Beispiel dafür, dass es sich lohnt, auch mit schwierigen Hunden zu arbeiten. Wir freuen uns sehr, dass er so erfolgreich ist und wünschen ihm und seinem menschlichen Kollegen für die Zukunft alles Gute!