Pudel_Hund_TierschutzChemnitz

verwahrloster Pudel musste eingeschläfert werden

Der verwahrloste Pudel, den uns die Polizeibehörde Chemnitz am Montag übergeben hatte, musste am Mittwoch eingeschläfert werden. Die Tierarztpraxis Dr. Riedel hatte zuvor noch aufwendig einen offenen Tumor am Kopf des Hundes und diverse vergammelte Zähne entfernt. Letztendlich hatte der Pudel aber doch zu viele Baustellen, war blind und taub und hatte diverse Neubildungen und Tumore, sodass er nur noch erlöst werden konnte.

Wir sind fassungslos über so viel Verantwortungslosigkeit seinem Tier gegenüber. Dieser Hund muss schon jahrelang Schmerzen gelitten haben. Wer weiß, ob und wann dieser Pudel das letzte Mal einem Tierarzt vorgestellt wurde.